Sonntag, 12. Februar 2017

Ablauf beim Schminkworkshop

Für 2017 habe ich mir vorgenommen jedes Monat einen Make Up Workshop in Straubing anzubieten. Die ersten Workshops kamen sehr gut an und mir macht es unglaublich viel Spaß euch Tipps rund ums Schminken geben zu dürfen. Wie so ein Kurs bei mir abläuft, verrate ich euch im heutigen Beitrag.



Bisher fanden die Workshops immer Samstags von 14 bis 17 Uhr statt. Es sind maximal 8 Teilnehmerinnen, damit ich jeder genügend Aufmerksamkeit schenken kann. Der Kurs findet im Fotostudio von Johannes Lehner in Straubing statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 38 EUR pro Person. Alle Materialien und Schminkutensilien werden vor Ort gestellt.



 


Bei Eintreffen erhalten meine Teilnehmerinnen einen Begrüßungsdrink. Jede hat ihr eigenes Plätzchen mit Spiegel. Wir beginnen mit den Grundlagen wie der Bestimmung des Hauttyps und einer kleinen Pinselkunde. Dann geht's ans Eingemachte. Jede Teilnehmerin schminkt sich selbst unter ausführlicher Anleitung. Schritt für Schritt zeige ich anschaulich wie genau man vorgeht. Welche Produkte man wann und wie verwendet. Auch schwierige Themen wie Konturieren und einen Lidstrich ziehen nehmen wir in Angriff.








Am Ende des Kurses haben meine Mädels ein vollständiges Make Up aufgetragen. Für den Workshop verwende ich ausschließlich Déesse Produkte. Hier kann ich mir sicher sein, dass sie verträglich sind und für jeden Hauttyp das passende Produkt vorhanden ist. Außerdem wird diese Kosmetik ohne Tierversuche hergestellt und ist sehr hochwertig. Ich bin immer begeistert, welch schöne Ergebnisse wir am Ende erzielen. Zum Abschluss gibt es immer noch ein kleines Abschiedsgeschenk und einen Produktgutschein. 



 
Hier eins der schönen Ergebnisse aus dem Workshop





video



Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf meinem nächsten Make Up Workshop sehen!
Einfach anmelden per Email, Anruf, SMS, Whats App, Postbrief oder Rauchzeichen :D
Es sind auch Gutscheine erhältlich. Eine tolle Geschenkidee!




Read more ...

MBFW Berlin 2017

Endlich fand ich etwas Zeit, um mein Video zur Mercedes Benz Fashion Week in Berlin fertigzustellen. Ich habe ein kleines "Follow Me Around" erstellt, in dem ihr seht, wie wir den Tag in der Hauptstadt verbracht haben, wen wir auf der Fashion Week alles gesehen haben und natürlich was wir in den Shows von Leonie Mergen und Rebekka Ruétz zu sehen bekamen. Im Beitrag verrate ich euch außerdem wie mir die Looks der Designer gefallen haben und wie ich die neue Location der MBFW im Kaufhaus Jandorf finde.





Mein Video zur Mercedes Benz Fashion Week 2017 - FMA Berlin:





Viel Spaß! Über ein Däumchen nach oben und eure Kommentare freue ich mich sehr!



Die Mercedes Benz Fashion Week findet jedes Jahr im Januar und Juli statt. Bereits 2015 erhielt ich die Ehre und durfte 3 Shows besuchen. Man kann für dieses Event nirgendwo Eintrittskarten erwerben, sondern muss über die Designer und deren PR-Agenturen geladen werden. Deshalb ist es für mich schon immer etwas ganz Besonderes dabei sein zu dürfen.

Kaufhaus Jandorf in Berlin

Die Jahre zuvor fand das Event immer direkt hinter dem Brandenburger Tor in einer eigens aufgestellten Halle statt. Heuer zog man in das leerstehende Kaufhaus Jandorf um. Eine Stunde vor Showbeginn erhält man zutritt in den VIP Bereich.

2015 war dieser Bereich unglaublich toll! Ich fand die Halle fast schon glamourös von der Aufmachung her. Man konnte am Maybelline Stand die neuesten Produkte testen und sich das Make Up auffrischen oder die Nägel lackieren lassen. Es gab viel zu Staunen und viele interessante Ständchen zu entdecken. Von Designern erhielt man handgemalte Gemälde von einem selbst. Man war mit bekannten Prominenten wie Frauke Ludowig, Rebekka Mir, Luisa Hartema, Christine Neubauer, usw. in einer Räumlichkeit. Ich durfte die Schauen von Minx by Eva Lutz, Rebekka Ruétz und Dimitri sehen. Ich fand es vor zwei Jahren unvergesslich schön!

Meiner Meinung nach verlor die Fashion Week 2017 diesen Glamour etwas. Ich fand das Kaufhaus von der Räumlichkeit her zwar beeindruckend, aber es hat sich einiges geändert. Wir Normalsterblichen waren plötzlich von den Prominenten abgeteilt, diese befanden sich in der Mercedes Benz VIP Lounge. Die Ständchen wurden stark reduziert. Es gab bei Weitem nicht mehr so viel zu Erleben, wie vor zwei Jahren. Ich stellte die Theorie auf, dass sich auf der Fashion Week mittlerweile so viele Blogger tummeln, dass man irgendwann Einsparungen treffen musste.

12 Uhr Leonie Mergen

Dieses Jahr erhielt ich Einladungen von Leonie Mergen und Rebekka Ruétz. Leonie Mergen stellte ihre zweite Kollektion "Karabakh" dieses Jahr erstmals auf der Fashion Week vor. Um 12 Uhr war Showbeginn. Leider hatten wir sehr schlechte Plätze. Der Laufsteg war als U-Form aufgebaut, und wir saßen auf der Seite wo die Models den Laufsteg verließen. Auf unserer Seite hatten es die Models sehr, sehr eilig. Ich kam kaum zum Filmen oder Fotografieren, weil alles so schnell ging. Am Ende kam Designerin Leonie Mergen kurz nach vorne, leider ebenfalls nicht auf unsere Seite.




13 Uhr Rebekka Ruétz

















Um 13 Uhr begann die Show von Rebekka Ruétz. Bei ihr war ich bereits 2015 und damals schon sehr begeistert. Bereits am Einlassbereich sahen wir bekannte Gesichter zum Beispiel die Teilnehmerinnen von GNTM Kim Hnizdo, Tayana Joy und Anuthida. Sie alle trugen traumhaft schöne Kleider der Designerin und sahen umwerfend darin aus. 




Mein Favorit aus der "Whatever" Kollektion von Rebekka Ruétz

Die diesjährige Kollektion trug den Titel "Whatever". Wir durften in der ersten Reihe Platz nehmen. Die Show begann mit Musik von Marilyn Manson - ich wäre am liebsten aufgesprungen und hätte gefeiert. Auch die Entwürfe waren der Hammer! Es war eine absolut gelungene Präsentation! Ich fand Haare und Make Up der Models sehr cool und passend zu den Outfits und dem Drum Herum. Ich mag die Farben und Schnitte, die vorgestellt wurden. Ich finde es klasse, dass viele der Teile definitiv im Alltag tragbar wären. Und sollte ich jemals auf den roten Teppich müssen (keine Angst ich hätte es nicht vor ;D ) aber falls, dann will ich bitte auch eins der Kleider von Rebekka Ruétz tragen dürfen :D Diese Schau war den langen Weg nach Berlin auf jeden Fall wieder wert! Von Rebekka Ruétz wird man meiner Meinung nach, noch ganz viel mehr hören!


Hier noch mein Video zur MBFW 2015:












Read more ...

Donnerstag, 12. Januar 2017

JEM Déesse - Neue Produkte 2017

Am Mittwoch, 10. Januar 2017 fand das Jahreseröffnungsmeeting von Déesse statt. Uns wurden dort die neuen Produkte 2017 vorgestellt und wir erhielten eine Schulung dazu. Es war ein toller Tag! Was es Neues geben wird, verrate ich euch im Post. Außerdem habe ich ein paar schöne Einblicke eingefangen und ein Video für euch erstellt.









Im Video seht ihr, was ich an diesem Tag alles erlebt habe:






Déesse ist der größte Direktvertrieb der Schweiz. Durch kontinuirliche Innovation und einzigartiges Know-How kreieren sie seit Jahrzenten hochwertige Kosmetik-, Wellness- und Nahrungsergänzungsprodukte. Alle Déesse Produkte basieren auf natürlichen Wirkstoffen und orientieren sich an den neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen. Alle Produkte sind Allergiegetestet und frei von Tierversuchen.

Die Produktpalette wird 2017 durch ein Reinigungsöl erweitert. Ich bin total begeistert von den Pflegeprodukten, dies habe ich in meinem Post über Gesichtspflege bereits erläutert. Das neue Reinigungsöl mit Oliven-, Sonnenblumen- und Mandelöl ist ein wahrer Alleskönner! Es entfernt selbst stark deckendes Make-up, ist wasserlöslich und hinterlässt somit kein öliges Gefühl auf der Haut. Darüber hinaus ist es für alle Hauttypen geeignet, beruhigt auch sensibelste Haut und unterstützt ihre Barrierefunktion. Der eigens für Déesse kreierte Zitrusduft aus ätherischen Ölen sorgt für einen zusätzlichen Frische-Kick. 

Das neue Reinigungsöl wurde uns auf dem JEM von Déesse vorgestellt


Die neue Sonnenserie von Déesse

Déesse ist bekannt für sensationelle Sonnenpflege. Die Sonnenserie wurde komplett überarbeitet und ab 2017 erhältlich. Die neuen Déesse Sonnenprodukte spiegeln das neueste aus Forschung und Entwicklung wider und sind auch für sensible Haut geeignet. Für eine gesunde, attraktive Bräune! Es wurde verzichtet auf: Parabene, PEGs, hormonaktive Sonnenfilter, künstliche Farbstoffe, allergene Bestandteile, Alkohol (außer in den Sprays)
Alle neuen Produkte sind auch für hochsensible Haut geeignet, sie schützen uns vor UVA, UVB, Infrarotstrahlen und freien Radikalen. Natürlich darf ich auch alle Produkte für die Kinder nutzen.
Und auch für Sonnenallergiker geeignet.
Das Beste, was eine Sonnenlinie im Moment bieten kann:
- Mineralische und organische, NICHT hormonaktive Sonnenfilter der neuesten Generation
- eine optimale Balance zwischen UVA- und UVB-Filter
- effizienter Schutz vor Infrarotstrahlen
- umfassender Zellschutz
- intensive Pflegekomponenten
- für sensible Haut geeignet und bestens verträglich
Vor allem bei Sonnenallergie, bei heller Haut oder rötlichen Haaren, aber auch für uns alle zur Vorbereitung für den Sommer, empfehle ich den "Sun Express". Er bereitet unsere Haut optimal auf die Sonne vor, da er die Melanine in der Haut anregt, außerdem wirkt er bräunungsintensivierend.
Ihn trägt man zum Beispiel ca. 4 Wochen vor dem Urlaub in der Sonne wie eine Bodylotion auf.

Solltet ihr Interesse an den Déesse Produkten haben, meldet euch einfach bei eurer Fachberaterin. Solltet ihr noch keine Déesse Fachberaterin kennen, dürft ihr mich gerne kontaktieren.


Auch du kannst Déesse Fachberaterin werden. Informationen dazu erhälst du ebenfalls bei der Beraterin deines Vertrauens.



Read more ...

Montag, 9. Januar 2017

FMA - Apassionata "Cinema of Dreams"

Am Samstag, 07. Januar 2017 haben eine Freundin und ich uns die Apassionata "Cinema of Dreams" angesehen. Eine Pferdeshow, die in München stattfand. Ich habe euch ein paar Eindrücke aus der Show mitgebracht und ein Video daraus erstellt.



Das Video findet ihr am Postende


Das Event fand in der Olympiahalle in München statt. Es gab keine Kleiderordnung. Um 20 Uhr ging es los und dauerte bis (ich glaube) 22:30 Uhr. Es gab eine Pause von 25 Minuten.

Man darf Fotos machen und Filmen und diese Videos auch auf YouTube stellen. Das wurde am Anfang der Show gesagt. Leider hatte ich nur mein Handy dabei, da ich dachte alles andere sei nicht erlaubt.

Wir saßen in Block S, Reihe 6. Das waren gute Plätze, man war relativ nah am Geschehen. Die Show hat mir gefallen, ich wollte sie schon lange einmal sehen. Vor allem die Shettys und der Teil mit den Pferden ohne Geschirr und Reiter, haben es mir angetan.



Hier mein "FMA (Follow Me Around)" von der Apassionata in München:








Read more ...

Dienstag, 3. Januar 2017

Tägliche Gesichtspflege

Den heutigen Beitrag möchte ich der Gesichtspflege widmen. Da mir meine tägliche Pflegeroutine so wichtig geworden ist. Sie tut meiner Haut so gut tut und hat mir sehr geholfen. Denn bis vor gut einem halben Jahr hatte ich Hautprobleme im Gesicht und war sehr unglücklich. Ich habe meine Haut total falsch bzw. gar nicht gepflegt. Ich dachte ich tue meiner Haut etwas Gutes, wenn ich so wenig wie möglich auftrage, dem war leider nicht so.

Ich habe mein Make Up abends nur mit lauwarmen Wasser abgewaschen und morgens trug ich entweder nichts oder nur wahllos irgendeine Feuchtigkeitscreme auf. Meine Haut hat sich gerächt. Ich hatte unschöne Unterlagerungen auf der gesamten Stirn, meine Haut war rau, großporig, glänzend und ich hatte ein sehr unebenes Hautbild. Ich konnte es zum Teil nicht einmal mehr mit Make Up vertuschen, da sich das Make Up nur abgesetzt hat und es einfach überhaupt nicht ebenmäßig war. Es sah richtig ungepflegt aus. Nun habe ich endlich die richtige Pflege für mein Gesicht und es hat sich ausgezahlt. Es ist auf jeden Fall besser geworden und ich bin schon viel zufriedener mit meinem jetzigen Hautbild. Ich stelle euch in diesem Beitrag meine Pflege für unreine/ölige Haut vor und gebe Tipps für trockene Haut.




Vorher


So sah meine Haut vor gut einem halben Jahr aus.
Unterlagerungen, unebenes Hautbild, Rötungen, große Poren.
Das Make Up hat sich abgesetzt und nie ebenmäßig gewirkt.


Hauttyp

Ich habe unreine, ölige Haut. Das erkenne ich an den Pickeln die ich regelmäßig bekomme, außerdem glänzt mein Gesicht schnell. Also benötigt meine Haut klärende, desinfizierende, hautberuhigende und entzündungshemmende Inhaltsstoffe, die nicht rückfettend wirken. Es darf ruhig auch etwas Alkohol enthalten sein.

Trockene Haut erkennt ihr, wenn sie spannt, schuppig oder faltig aussieht oder jegliche Pflegeprodukte ganz schnell einziehen. Diese Haut benötigt rückfettende, feuchtigkeitsbewahrende Inhaltsstoffe. Da trockene Haut nicht nur zu wenig Feuchtigkeit speichert, sondern auch nicht ausreichend Talg produziert.

Falls bei euch beides nicht oder nur teilweise zutrifft, habt ihr wohl eher Mischhaut/normale Haut. Meist glänzt diese Haut in der T-Zone etwas und fühlt sich an den Wangenpartien eher trocken an. Für diesen Hauttyp gibt es ausgleichende Produkte.

Mein Tipp: Wenn ihr eure Pflege umstellt, macht am Besten eine 4-wöchige Testphase. Die Haut braucht etwas Zeit, um sich an die neuen Produkte zu gewöhnen. Anfangs kann sie mit Pickeln oder leichten Rötungen reagieren. Bei mir war es zum Beispiel eine große Umstellung für meine Haut, da ich ja vorher gar nicht gepflegt habe. Es hat anfangs manchmal etwas gekribbelt, ist rot geworden oder hat ganz leicht gebrannt, da meine Haut ja noch dazu entzündet war. Ich fasste dieses Gefühl positiv auf, ich fühlte, dass nun etwas auf meiner Haut zu arbeiten und wirken begann. Nach ein paar Tagen hat war das weg und die Pflege hat richtig gut getan.




Reinigung

Abgestimmt auf meinen Hauttyp habe ich mir im August Produkte der Marke Déesse angeschafft. Ich nutze täglich morgens und abends das milde Reinigungsgel von Déesse. Ich massiere eine Haselnussgroße Menge mit den Fingern gründlich im Gesicht bis zum Hals ein und wasche es anschließend mit lauwarmen Wasser ab. Das darin enthaltene Rosenwasser tut meiner unreinen Haut richtig gut. Es wirkt entzündungshemmend, glättet die Haut und spendet ihr ausreichend Feuchtigkeit ohne zu fetten.

Mein Tipp: Bei unreiner/öliger Haut würde ich eher zu Reinigungsgel oder -schaum greifen und bei trockener Haut Reinigungsmilch oder -öl anwenden, da die beiden Letzteren eine rückfettendere Wirkung haben.

Wichtigster Punkt für mich ist mittlerweile das Verwenden von Gesichtswasser. Nach der Reinigung gebe ich mein Gesichtswasser für fette Haut von Déesse auf ein Wattepad und entferne damit noch Talg-, Make-Up oder Crémereste und den Kalk der im Leitungswasser enthalten ist. So sorge ich dafür, dass die Poren frei sind und nicht verstopfen. Die Poren ziehen sich durch die Anwendung auch etwas zusammen. Zudem hilft Gesichtswasser den natürlichen ph-Wert der Haut wieder herzustellen. Da herkömmliches Wasser einen alkalischen ph-Wert hat und das Gesichtswasser, wie unsere Haut, einen sauren ph-Wert.

Mein Tipp: Ein Tonic für unreine/ölige Haut sollte etwas Alkohol enthalten (aber allerhöchstens 20%). Für trockene Haut empfiehlt sich ein Gesichtswasser ohne Alkohol, da dieser die Haut noch mehr austrocknen würde. Auch nach Peeling oder Maske verwende ich Gesichtswasser.






Pflege

Nach Reinigung und Gesichtswasser trage ich eine Pflegecréme auf, damit die Haut optimal versorgt und geschützt wird. Bei meiner unreinen/öligen Haut genügt mir ein leichtes, nicht fettendes Produkt. Ich verwende die Citruskernextrakt-Créme von Déesse. Ich finde sie zieht schnell ein, beschwert nicht, trocknet meine Haut nicht aus und meine Unreinheiten heilen durch sie jetzt schneller ab. Ich trage sie morgens und abends dünn auf Gesicht und Hals auf.

Mein Tipp:
Trockene Haut benötigt eine reichhaltigere Créme mit hochwertigen Ölen und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen. Der Fettanteil sollte dabei überwiegen.

Finger weg von zu viel Pflege! Mit 20 Jahren benötigt man noch keine Spezialfaltenpflege und bei gesunder, schöner Haut kein hochwirksames Spezialserum. Es reichen normale Produkte die auf den Hauttyp abgestimmt sind. Denn man kann auch überpflegen, was sich wieder negativ auf das Hautbild auswirkt.




Peeling und Maske

Einmal wöchentlich verwende ich ein Peeling und im Anschluss daran eine Feuchtigkeits-Maske. Das Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen, durchblutet die Haut und lässt den Teint wieder frischer aussehen.

Ich besitze zwei verschiedene Peeling Produkte, das Aprikosen Peeling und das Enzymatische Peeling von Déesse. Das Aprikosenpeeling enthält eine natürliche Körnung, die an der Hautoberfläche arbeitet. Ich reibe es kurz im Gesicht ein und wasche es danach ab. Dieses Peeling verwende ich sehr gerne an den Wangen und auf der Stirn.

Das Enzymatische Peeling von Déesse enthält keine Körnung, es ist lediglich ein Gel. Hier wirken die Enzyme von Ananas, Papaya und Feige. Ich trage es dünn auf's Gesicht auf, lasse es wie eine Maske ca. 5-7 Minuten einwirken und wasche es dann ab. Die Enzyme dringen in die Haut ein, spalten dort Eiweißbausteine, wodurch sich abgestorbene Hautschüppchen und Talgablagerungen lösen. Dieses Peeling verwende ich sehr gerne auf der Nase, da es die Mitesser sichtbar und effektiv rausholt.

Im Anschluss ans Peeling nutze ich immer noch die Anti-Stress-Maske von Déesse. Das ist eine sehr feuchtigkeitsspendende Maske, die meine Haut nach dem Peeling noch mit Feuchtigkeit versorgt. Nachdem ich auch die Maske abgewaschen habe, kommt wieder mein Gesichtswasser zum Einsatz und danach meine Pflegecréme.

Mein Tipp: Nicht öfter als 1-2 wöchentlich Peelen. Spart die Augen (bis zum Wangenknochen) und den Mund aus. Wenn ihr die Umwelt schonen wollt, achtet darauf das euer Peeling keine Plastikkügelchen enthält. Bei Couperose (die kleinen Äderchen meist an den Wangen) sollte ein Enzympeeling verwendet werden, da es im Gegensatz zu einem Peeling mit Körnung die Durchblutung nicht anregt.


Kostenfaktor

Meine Pflegeserie befindet sich im mittleren Preissegment. Es handelt sich um hochwertige Wirkstoffkosmetik. Die Produkte reichen mir zwischen 6 bis 8 Wochen. Schafft man sich eine komplette Gesichtspflege für seinen Hauttyp an, so kann man ungefähr rechnen mit Reinigung ca. 16 EUR, Gesichtswasser ca. 16 EUR, Créme um die 25 - 30 EUR, Peeling/Maske ca. 15 - 20 EUR. Ich habe durch meine Tätigkeit als Bloggerin schon einiges getestet und bin der Meinung, beim Thema Gesichtspflege hat Qualität einen gewissen Preis. Man nutzt sie ja täglich und benötigt hochwertige, pflegende Inhaltsstoffe, die das Hautbild langfristig verbessern und nicht nur für ein paar Stunden an der Hautoberfläche glatt wirken lassen. Deswegen investiere ich hier gerne etwas mehr. 





Ich fühle mich nun viel wohler. Meine Haut ist schon viel glatter, die Unterlagerungen sind komplett weg und das Make Up setzt sich nicht mehr so ab. Natürlich ist auch eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Trinken für ein schönes Hautbild notwendig. Doch die richtige Pflege macht ebenfalls jede Menge aus - wie man sieht, denn ich habe während meiner Testphase nichts an meinem Ess- oder Trinkverhalten verändert.

Ich bin sehr begeistert. Ich habe nun endlich eine hochwertige Pflege, die sichtbar hilft und die Produkte sind aufeinander abgestimmt. Außerdem entwickelt und produziert Déesse ohne Tierversuche, man hat ein 6-monatiges Rückgaberecht, falls man etwas nicht verträgt und es gibt für jeden Hauttyp eine passende Pflegeserie.

Déesse Produkte gibt es nicht Online oder im Handel zu kaufen, nur über eure Fachberaterinnen von Déesse.  Solltet ihr noch keine Déesse Fachberaterin kennen, könnt ihr euch gerne melden.

Read more ...